Home / Aktuelles / Erfolgreicher Auftakt für die Faschingsgesellschaft Gleisenia e.V.

Erfolgreicher Auftakt für die Faschingsgesellschaft Gleisenia e.V.

Für die Gleisenia geht es Schlag auf Schlag!

Kaum vorgestellt, schon wurden die neuen Prinzenpaare inthronisiert.

Die feierliche „Inthronisation“, wie die Krönung auch genannt wird, fand im Rahmen des Schwarz-Weiss-Balls in der Hachinga-Halle am 13.11.2015 statt.

Die neuen Regenten bei den Kindern sind Julia Schömer und Simon Keppeler (beide 10 Jahre), die nun als Julia I. und Simon I. mit den Showtanzgruppen Hachinger Flöhe und den Nightflyern über die Kinder- und Jugendveranstaltungen ziehen. Bei den Erwachsenen wurden die 29-jährige Nicole Schreiber ( Business Development Managerin) und der 22-jährige Stefan Lex zu Ihrer bezaubernden Lieblichkeit Nicole I. und zu seiner Tollität Stefan IV.

Hier gehts zu den Bilder >>

Der erste Gratulant war wie immer der 1.Bürgermeister von Unterhaching, Wolfgang Panzer. Im Gepäck hatte er nicht nur Präsente in flüssiger und blumiger Form, sondern auch den Rathaus-Schlüssel der Gemeinde. Den durften die Prinzenpaare am 11.11. zwar schon mal „Probehalten“, jetzt wurde er den beiden richtig übergeben. Natürlich wies der Bürgermeister auf seine folgende „Auszeit“ hin, in der jetzt nun die Prinzenpaare die Führung übernehmen dürfen.

Ein weiterer Gratulant war Peter Steinberger, 1. Präsident des Bund Deutscher Karneval in Oberbayern, einem Dachverband im Karneval/Fasching der die Interessen der Vereine vertritt und z.B. auch in Rechtsfragen hilft. Auch er gratulierte herzlich den neuen Prinzenpaaren und verweilte den Abend in Unterhaching. Weitere Gratulanten kamen von befreundeten Faschingsvereinen: Der Faschingsclub Laim, die Faschingsgesellschaft Neuhausen, die Narreninsel Wolfratshausen, die Faschingsgesellschaft Würmesia, die Brucker Heimatgilde, die Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck und die Narhalla Oberschleißheim kamen mit Abordnungen in die Hachinga-Halle.

Im weiteren Verlauf gab es für die Gäste das neue Programm „Gleisenia Highschool“ zu  sehen und es wurde bis zur späten Stunde getanzt und das ein oder andere Gläschen an der Bar der Gleisenia getrunken.

Alles in Allem kein Freitag der 13. für die Gleisenia!